« 1.20   || Staffel 1 ||   1.22 »


EPISODE 1.21

EIN HÖHERES ZIEL (THE GREATER GOOD)

REGISSEUR:
David Grossman

DREHBUCH:
Leonard Dick
US-PREMIERE:  04.05.2005
Quote:  17,20 Millionen

P7-PREMIERE:  31.10.2005
Quote ab 3:  1,71 Mio (5,1 %)
Quote 14-49:  1,29 Mio (9,6 %)

INHALT:

Sayid und Shannon sitzen neben Boones Leiche. Sayid versucht Shannon zu trösten.


RÜCKBLICK:

Sayid wird von zwei Polizisten in einen Raum geführt, in dem bereits zwei CIA und ASIS Agenten warten. Die beiden wollen von ihm, dass er einen alten Freund überwacht um rauszubekommen, wo dieser Sprengstoff versteckt hält. Sayid will zuerst nicht einwilligen, doch die Agenten haben ein überzeugendes Argument. Sie wissen, wo sich Nadia aufhält.


Jack ist auf der Suche nach Locke, als er im Dschungel auf Kate trifft. Ihr erzählt er, dass Locke gelogen habe und Boone von keiner Klippe gefallen sei. Kate drängt ihn, zurück zukommen, da die Leute auf der Insel verwirrt und verängstigt seien.

Boone wird beerdigt. Da Shannon nichts sagen möchte, übernimmt es Sayid, einige Worte zu sprechen. Plötzlich taucht Locke auf und erzählt, wie Boone wirklich gestorben ist. Jack will sich auf ihn stürzen, bricht aber zusammen. Er wird von Sayid und Charlie zu einem Unterschlupf geführt. Auf dem Weg erzählt er Sayid, dass Boone etwas von einem Bunker erzählt habe und dass Locke etwas verheimliche.


RÜCKBLICK:

Sayid betet in einer Moschee. Auf dem Weg nach draußen begegnet ihm sein alter Freund Essam. Dieser lädt Sayid sofort zu sich nach Hause ein. Dort begegnet er zwei weiteren Freunden von Essam, Yusef und Haddad. Beide leben zusammen mit Essam in der Wohnung. Plötzlich scheint Sayid etwas zu entdecken, er läuft zum Feuermelder und findet eine Wanze. Essam erzählt den anderen, dass Sayid Offizier in der Repulikanischen Garde gewesen ist. Haddad hält das Treffen von Essam und Sayid für Schicksal.


Locke entschuldigt sich bei Shannon, doch obwohl sie so tut als ob, kann Shannon ihm nicht verzeihen. Kurz nach dem Gespräch geht sie zu Sayid und bittet ihn darum, Boone zu rächen.

Währenddessen kümmert sich Kate um Jack. Da er nicht von sich aus schlafen möchte, mixt sie ihm Schlaftabletten in sein Wasser. Kurz darauf schläft er ein.

Sayid fragt Locke über Boones Tod aus. Gemeinsam gehen sie zu dem Flugzeugwrack. Locke will wissen, warum Sayid ihn verhört und begründet diese Anschuldigung damit, dass Jack ihn einen Lügner genannt habe und dass vielleicht auch ein Teil von Sayid glauben würde, es würde gar kein Flugzeug geben. Sayid meint daraufhin nur, dass er erkenne, wenn man ihn anlüge.


RÜCKBLICK:

Sayid und Essam spielen Fußball in einem Park. Essam erzählt ihm, dass es bald einen Anschlag geben würde, er sich aber nicht sicher wäre, ob er die Sache durchziehen könne.

Sayid trifft sich später am Hafen mit den beiden Agenten und erzählt ihnen davon, dass er Essam auf ihre Seite ziehen könnte, doch die beiden gehen nicht darauf ein. Es geht ihnen nur um den Aufenthaltsort des C-4. Sayid will aussteigen, doch die Agenten drohen ihm damit, Nadia einzusperren. Sayid hat keine andere Wahl, als Essam zum Märtyrertum zu überreden.


Sayid und Locke sind am Flugzeug angekommen und Sayid probiert das Pulver, das in den Marienstatuen aufbewahrt ist. Es ist eindeutig Heroin. Sayid fragt Locke weiter aus. Locke will daraufhin wissen, warum Sayid ihm nicht traue. Sayid beantwortet dies damit, dass Locke eine Waffe mit sich herumtragen würde, von der keiner wüsste. Locke überreicht ihm die Waffe, doch Sayid kann ihm immer noch nicht vertrauen. Locke erzählt ihm nun etwas, das sonst keiner weiß. Er habe Sayid damals bewusstlos geschlagen, als er das Signal lokalisieren wollte.

Sayid ist schockiert und zielt mit der Waffe auf Locke, doch Locke begründet seine Tat damit, dass es verrückt gewesen wäre, einem solchen Signal hinterherzulaufen, das mitteilt, dass alle tot sind, weil es alle anderen umgebracht habe. Sayid fragt daraufhin, ob er das Boot angezündet habe. Locke verneint dies. Nun will Sayid wissen, was der "Hatch" ist.


RÜCKBLICK:

Sayid und Essam laufen in Sydney spazieren. Essam ist sich noch immer nicht sicher, ob er die Sache wirklich durchziehen soll, doch Sayid überredet ihn. Essam ist sich nun sicher, dass das Schicksal sie zusammengebracht hat, und er fragt Sayid, ob er ihm beistehen würde. Sayid willigt ein.


Sayid ist zurück und erzählt Shannon, dass er sich sicher ist, dass es nur ein Unfall war. Shannon ist beleidigt. Sayid würde es nicht verstehen. Sie geht weg.

Jack erwacht langsam aus seinem Schlaf. Plötzlich fällt ihm auf, dass die Schlüssel zu dem Koffer mit den Waffen verschwunden sind.

Auf dem Weg in den Dschungel begegnen Jack und Kate Sayid, dem sie erzählen, dass die Schlüssel verschwunden seien. Jack verdächtigt Locke, doch Sayid ist sich sicher, dass es nicht Locke war.


RÜCKBLICK:

Es ist soweit, Sayid und Essam sollen sich selbst opfern. Die beiden sitzen in einem Lastwagen voller Sprengstoff. Sayid beichtet Essam, dass er mit der CIA zusammenarbeitet, da sie wüssten, wo sich Nadia befinde. Essam erschießt sich daraufhin selbst.


Sayid, Jack und Kate rennen durch den verregneten Dschungel, um den Waffen-Dieb aufzuhalten. Jack und Kate bleiben zurück und Sayid läuft alleine weiter. Er findet Shannon, die auf Locke zielt. Er versucht Shannon aufzuhalten, doch es sieht so aus, als würde sie sich nicht überzeugen lassen, also entwendet er Shannon die Waffe. Shannon läuft davon. Kate rennt ihr hinterher.

Später am Abend beobachtet Sayid Shannon, die alleine am Feuer sitzt. Kate meint, Shannon würde nur Zeit brauchen, doch Sayid ist sich da nicht so sicher. Kate versichert ihm, dass er keine Wahl gehabt hätte. Doch Sayid ist überzeugt: Man hat immer eine Wahl.


RÜCKBLICK:

Ein Agent überreicht Sayid Flugtickets und Nadias Adresse. Sein Flug würde in zwei Stunden gehen. Sayid will wissen, was mit Essams Leiche geschieht. Er würde verbrannt werden. Sayid meint daraufhin, dass ein Muslime begraben werden müsse und zeigt sich verantwortlich für Essams Leiche. Der Agent lässt das Flugticket auf den nächsten Tag ändern- auf Flug 815.


Sayid sucht Locke auf und will wissen, wo der Hatch ist.



SCREENSHOTS:




ZITATE:

Noch keine Zitate vorhanden.

MUSIK:

Keine Songs in dieser Episode.


Impressum | Credits | Disclaimer