Archiv || Top 20 News || Autorenbereich


Erster Einblick in Leftovers-Staffel 3
Die dritte Staffel zu Damon Lindelofs (Produzent von LOST) sensationeller Serie The Leftovers startet am 16. April auf HBO. Der Dreh ist bereits abgeschlossen, und nun hat der Sender erstes Bildmaterial dazu veröffentlicht. LOST-Fans sollten die Serie auf keinen Fall verpassen!

 
Damons "The Leftovers" bekommt eine 2. Staffel
Die neue Serie vom LOST-Produzenten Damon Lindelof - The Leftovers - wurde von HBO um eine weitere Staffel verlängert. Zwar gab es anfangs Bedenken bei den Einschaltquoten, diese haben sich aber nach außerordentlich positiven Stimmen von Kritikern gebessert.

Bei HBO ist man von der Qualität überzeugt - bei uns im Forum übrigens auch. Allen LOST-Fans kann das Mystery-Drama demnach nur ans Herz gelegt werden.
 
Teaser zu Lindelofs neuer Serie
Direkt im Anschluss an die aktuelle Game of Thrones-Staffel wird Damon Lindelofs neue HBO-Serie starten. Die ersten 10 Episoden laufen demnach ab 15. Juni 2014 und zeigen die TV-Adaption des gleichnamigen Bestsellers von Tom Perrotta.

Hier ein kurzer Vorgeschmack auf The LEFTOVERS:

 
Zwei Pilotfilme von Abrams
Nachdem FOX bereits den Pilotfilm zu Alcatraz mit Jorge Garcia in Auftrag gegeben hat, bekommt J.J. Abrams nun noch mehr zu tun: ABC lässt eine erste Episode von Person of Interest drehen.

Das Projekt von Jonathan Nolan (Memento), Bryan Burk und J.J. dreht sich, wie könnte es auch anders sein, um einen CIA-Agenten. Dieser wird für tot gehalten und von einem wohlhabenden Auftraggeber im Kampf gegen das Verbrechen eingesetzt.
 
Märchenstunde mit zwei Lost-Produzenten
ABC hat nun grünes Licht für eine Serienidee der Lost-Produzenten Horowitz und Kitsis gegeben, die noch vor dem Beginn von LOST entwickelt wurde. "Once Upon a Time" soll ähnlich wie LOST eine Mischung aus Mystery und Drama sein und wie ein modernes Märchen erzählt werden. Eine weibliche Hauptdarstellerin wird dabei von einem großen Ensemble unterstützt. Zunächst wurde eine Pilotfolge beauftragt.

Schlechte Nachrichten gibt es gleichzeitig für J.J. Abrams' neues Serien-Projekt: "Undercovers", das seit einigen Wochen auf NBC läuft, wird in drei Wochen zum letzten Mal gezeigt.
 
NBC krallt sich Abrams' Projekt
Erst gestern Nacht startete eine neue Serie von J.J. Abrams auf dem US-Sender NBC, nämlich Undercovers, und fast zeitgleich erhielt NBC auch den Zuschlag für das nächste Serien-Projekt von Abrams, nämlich für den Piloten jener Serie, in der Terry und Michael eine Hauptrolle spielen werden.

Auch ABC und FOX seien sehr an der Produktion interessiert gewesen, konnten sich am Ende aber nicht durchsetzen. Wenn der Pilot überzeugt, steht der Serie, deren vorläufiger Name Odd Jobs wieder gestrichen wurde, nichts mehr im Weg.
 
Neue Abrams-Serie mit Terry & Michael?
Terry O'Quinn (Locke) und Michael Emerson (Ben) haben bereits vor einigen Monaten davon gesprochen, in einer weiteren gemeinsamen Serie mitwirken zu wollen. Aus diesen Plänen könnte Gerüchten zufolge bald Realität werden.

Denn J.J. Abrams, Josh Appelbaum und Andre Nemec schmieden angeblich zur Zeit Pläne für eine neue Agenten-Serie, die den vorläufigen Titel "Odd Jobs" trägt und neben Drama und Action auch eine Portion Comedy enthalten soll. Und natürlich Terry und Michael in den Hauptrollen.
 
Abschiedsfoto der LOST-Schauspieler
Im neuen LOST-Magazin findet sich das vielleicht letzte Gruppenfoto, auf dem beinahe alle großen Schauspieler aus LOST versammelt sind. Den Scan von DarkUFO könnt ihr euch auf der nächsten Seite ansehen...
 
Neue Jobs für Cast & Crew von LOST
Nach dem Ende war es verdächtig still, doch langsam gibt es Informationen zu neuen Projekten einiger LOST-Stars. Mark Pellegrino (Jacob) hat es nach vielen großen Gastrollen nun auch in den Maincast der US-Version von "Being Human" geschafft, die auf SyFy laufen wird. Und während Henry Ian Cusick (Desmond) mindestens zweimal bei "Law & Order: New York" zu Gast sein wird, tritt Eric Lange (Radzinsky) in "Weeds" auf.

Außerdem wird Michael Giacchino, Komponist von LOST, den Score für die Romanverfilmung "Let Me In" liefern. Der Film startet im Oktober in den USA.
 
Gleich zwei neue Serien von Abrams?
Nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass Abrams als Produzent einer halbstündigen Comedy-Krankenhausserie fungieren wird, dringen nun Meldungen um eine neue Agentenserie von J.J. ans Licht.

Um seine und Josh Reims' Idee für einen Pilotfilm streiten sich im Moment mehrere US-Sender, wobei NBC als Favorit für den Zuschlag gehandelt wird. Außer dass die Titelhelden zwei verheiratete Agenten sein werden, ist bisher noch nichts über den Inhalt bekannt.
 
Fringe ab 16. März auf P7
ProSieben hat nun die Sendezeit von J.J. Abrams' Serie Fringe bekannt gegeben: Ab 16. März läuft die erste Staffel immer montags um 20:15 Uhr und verdrängt damit die Simpsons.

Was zwischen Abrams' beiden Serien um 21:15 Uhr laufen wird ist noch unbekannt. Die erste Staffel der Terminator-Serie endet nämlich bereits am 9. März.
 
Universal gibt grünes Licht
J.J. Abrams und David Seltzer werden dank der Genehmigung von Universal einen neuen Katastrophenfilm produzieren. Wer Regie und Drehbuch übernimmt ist noch unklar, Abrams wird aber wohl nur als Produzent fungieren.

Über den Inhalt ist ebenfalls noch nicht viel bekannt (ähnlich wie bei Cloverfield will man sich in Schweigen hüllen). Nur ein Stichwort wurde genannt: Erdbeben.
 
Giacchino gewinnt Grammy
Lost-Komponist Michael Giacchino hat eine der begehrten Grammy-Trophäen in der Kategorie Best Score Soundtrack Album For Motion Picture, Television Or Other Visual Media für seine Filmmusik zum Pixar-Film Ratatouille abgestaubt.
 
Neuer Abrams-Pilot wird produziert
Der Pilot zu J.J. Abrams' neuem Serien-Projekt "Boundaries" hat grünes Licht bekommen.

Es handelt sich dabei um eine 40minütige ABC-Comedy, in der eine Psychologin ihre wahre Berufung findet: Sie wird Notarin. Näheres zu dieser doch recht merkwürdigen Idee ist bisher leider noch nicht bekannt.
 
Giacchino für Oscar nominiert
Kann Michael Giacchino, Lost-Composer seit der ersten Folge, vielleicht bald einen Oscar sein Eigen nennen? Seine Nominierung in der Kategorie "Achievement in Music written for Motion Pictures" für den Film "Ratatouille" hat ihn zumindest einen Schritt näher gebracht. Wir drücken ihm die Daumen!
 

Archiv || Top Poster || Admin


-- Powie's PSCRIPT News 2.05 © Thomas Ehrhardt, 2000-2005 --

Impressum | Credits | Disclaimer