Josh Holloway ist ab Herbst wieder im amerikanischen Fernsehen zu sehen. Donnerstags wird er die Hauptrolle in der Agentenserie "Intelligence" spielen, in der er eine hochvernetzte, menschliche Waffe gegen das Verbrechen spielt.


Die Serie erinnert spontan an "Person of Interest" oder Ubisofts "Watch Dogs" und dürfte sowas wie der seriöse große Bruder von "Chuck" sein. Man springt damit auf den Zug rund um die Darstellung der zunehmenden digitalen Vernetzung unserer Gesellschaft auf.

Hier ein Promo-Clip des Senders, der die Serie erklärt:



Los geht es im Herbst auf dem US-Sender CBS.