Heute Morgen war es also endlich so weit: Die "Lost Experience" fand mit einer Radioshow und einem Video endlich ihren Abschluss. Was dabei genau passiert ist, könnt ihr hier erfahren.


Die Show wurde live von DJ Dan übertragen, doch die ersten 60 Minuten waren leider nicht viel mehr als heiße Luft (heiße, viel zu laute, nervtötende Luft). DJ Dan zog u.a. über die Hanso Foundation, Lost, und die Autoren der Lost Experience her, wobei man sich schon fragte, warum am Ende der Experience alles als so lächerlich hingestellt wird.

Das alles sollte aber letzten Endes doch eher ein Scherz sein, denn nach eine Stunde wurde Rachel Blake endlich über ihr Handy ins Studio geholt und sprach dort mit DJ Dan. Da sie ziemlich zurückhaltend war, konnte ihr der Moderator nicht viel entlocken- es sollte wohl alles auf das Video am Ende hinauslaufen.

Dann stellte man jedoch noch einen Hobby-Hacker durch, der per Zufall (!?) eine Hochsicherheitsleitung angezapft hatte, und das Signal direkt in die Sendung transferierte:

» Rachel & Der Zugriff (3,5 MB - 6:31 Minuten)

Darin hört man, wie ein Bravo-Team "Ponytale" (Mittelwerk) im neunten oder zehnten Stock eines Gebäudes lokalisiert. Als sie eine Tür aufbrechen, sehen sie nur ein Tonband und hören: "Ich kann mir mein Werk nicht zunichte machen lassen". Man bemerkt, dass das ganze Zimmer verkabelt wurde. Mittelwerks letztes Wort auf dem Tonband ist "Namaste", bevor der automatisierte Sprengsatz detoniert und alle tötet.

Zurück im Studio ist Rachel außer sich und verweist auf ABC.com, wo man die ganze Wahrheit sehen werde. Zur Erinnerung: Auf der Website der Hanso Foundation tauchte diese Nachricht auf:

"Du trägst keine Schuld. Wie du damals lautstark gerufen hast, haben wir alle 'Blut an unseren Händen'. Ich hoffe nur, dass mein Freund nun sanft ruht.
Wo bist du? Du musst mich in Norwegen treffen".

Und genau dieses Treffen wurde auf ABC.com gezeigt:




Scrollt runter, wenn ihr eine Zusammenfassung lesen wollt.


5

4

3

2

1


Rachel Blake trifft Alvar Hanso persönlich. Sie sorgte dafür, dass die Krankenschwester, die Alvars Blut regelmäßig untersucht, verhindert war, und verschaffte sich als "Ablöse" Zutritt zu Alvars Versteck. Er bemerkt, dass sie eine Kamera im Rucksack versteckt hat, was ihn aber nicht weiter stört.

Er erklärt Rachel, dass er ein Gefangener ist und nicht an die Öffentlichkeit darf. Allerdings weist er die Schuld nicht von sich, denn er habe Mittelwerk zu dem gemacht, was er heute ist. Es folgt ein seltsamer Videofehler. Mittelwerk sei für all die Skandale, die Rachel aufgedeckt hat, zuständig, und er habe alles unter Alvars Namen gemacht.

Nun offenbart sich, wie Rachel auf die Spuren der Foundation gekommen ist: Ein Treuhandfond ermöglichte ihr eine angenehme Kindheit und eine gute Ausbildung; obwohl ihre Mutter alleinerziehend war. Rachel schöpfte Verdacht und verfolgte den Fond zur Hanso Foundation, denn sie wusste, dass sie das zu ihrem Vater führen werde: Alvar.

Dieser bittet sie, dieses Geständnis an die Öffentlichkeit zu bringen, da er das Gebäude wahrscheinlich nie lebend verlassen werde. Mittelwerk solle endlich aufgehalten werden. "Geh nun, Rachel, beende es ein für alle Mal. Geh!". Dies scheinen die letzten Worte von Alvar zu sein, denn das Video endet damit, dass Rachel sich zu ihrem Vater beugt, als dieser zusammenbricht.

The End?



Ein Resümee

Das war also der Abschluss der Lost Experience... mehr oder weniger. Ein richtiges Ende wird dem Ganzen ja damit nicht gesetzt. Mittelwerk ist noch auf freiem Fuß, wenngleich er es nun schwer haben dürfte, da die Behörden ihn ja schon festnehmen wollten.

Rachel hat ihr Werk vollbracht; sie hat als Alvars Tochter (zugegeben, diese Enthüllung war kein großer Schock, da man es seit der Comic Con vermuten konnte) die Wahrheit über die Machenschaften aufgedeckt und der Foundation einen gehörigen Denkzettel verpasst.

War es das? Was wird nun aus Rachel? Und wer sagt, dass die Hanso Foundation ihre dunklen Ziele nicht weiterführt? Wir werden sehen, ob es damit wirklich vorbei ist, oder ob wir in der Pause von Season 3 (oder zwischen Season 3 und 4) mehr erfahren.

Auf jeden Fall war es eine spannende Reise, deren Finale zwar etwas mehr Überraschungen hätte bieten können, aber immerhin war es eine außergewöhnliche Erfahrung. Und wir haben ja noch TLFE.



Update von "Speaker"

Der ABC-Blog-Autor schrieb in sein Online-Tagebuch:

Was JETZT?

Kommt Alvar frei? Oder verfrachtet ihn die Hanso Foundation nur an einen sichereren Ort?

Was ist mit TWM (Mittelwerk) geschehen?

Was geschieht mit der Foundation selbst? Ist sie noch intakt oder haben die Behören sie ENDLICH DICHT GEMACHT?

WIRD Rachel unter Zeugenschutz sein?

Ich glaube darüber muss ich länger nachdenken.

Gute Nacht, bis morgen.

Morgen? Vielleicht versorgt uns der "Speaker" morgen noch mit abschließenden Infos, was aus der ganzen Geschichte wurde. Ein zufriedenstellender Abschluss wäre nach so vielen Monaten schon nett...