LF  WF  Login  Suche  Registrieren

Pro7/K1-Episoden > 6.17 / 6.18 Das EndeLOST-fans.de Forum - 6.17 / 6.18 Das Ende

 
In diesem Thread befinden sich 91 Posts. Er wurde 29326 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 6.17 / 6.18 Das Ende
Super! : D 72 % - 18 Stimmen
Schlecht : ( 20 % - 5 Stimmen
Okay : I 4 % - 1 Stimmen
Gut : ) 4 % - 1 Stimmen
War schon besser :/ 0 % - 0 Stimmen
Insgesamt wurde 25 mal abgestimmt

Profil von wolf wolf  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 16:34:37nach oben

226 Posts: Lost One

Zitat:

Was mir nicht gut gefallen hat: Ich mag es ja eigentlich, wenn Namen eine besondere Bedeutung haben, aber "Christian Shepherd" fand ich nun doch etwas holzhammermäßig. Schon mal davon gehört, dass es auch Menschen anderen Glaubens gibt? Es war doch in der Kirche schon so schön und gelungen (wie ich finde) angedeutet, dass die unterschiedlichen Glaubensrichtungen sich letzten Endes alle treffen - durch die bunten Fenster, in denen die verschiedenen Symbole wie Kreuz, Yin-Yang etc. dargestellt waren. Was soll dann auf einmal dieser Möchtegern-Jesus, der alles wieder auf eine bestimmte Religion reduziert? Da haben die Autoren sich echt ein Eigentor geschossen.

Naja, den Namen trägt er ja schon seit der ersten Staffel, von "auf einmal" kann man da ja eher weniger sprechen. Und im Finale sprechen sie das ja am Anfang selbst direkt an und machen sich ein wenig drüber lustig, als Kate fragt, ob der Herr WIRKLICH Christian Shephard" heisst. Ich finds nicht so schlimm, eher witzig. Es ist keine christliche Serie

Zitat:
Ein weiterer dicker Wermutstropfen: Was zum Geier sollte das mit SHANNON??!! Ich war so froh, diese dämliche Barbiepuppe los zu sein, die doch eh immer nur genervt hat, und ihre Affäre mit Sayid war ein Witz. Und ausgerechnet sie wurde uns jetzt als Sayids große Liebe verkauft?? Wo war Nadia??! Ich kann diese Quatsch-Idee nur dann akzeptieren, wenn ich mir vorstelle, dass Nadia bereits "weitergegangen" ist und sie an diesem anderen Ort auf Sayid wartet.

Das sagen/denken recht viele, aber denk auch mal an den Anfang der Staffel zurück. Sayid hat Nadia gehen lassen, weil er nicht zu ihr gehört, auch wenn er sie mal liebte. Ich kanns verstehen, dass man ihn lieber mit Nadia zusammen gesehen hätte, aber schlimm find ichs nicht.

Zitat:

Ich fürchte, das Fehlen von Nadia, Libby und Mr. Eko (und da gibt's sicher noch mehr, die mir nur grade nicht einfallen) liegt daran, dass die Schauspieler zu dem Zeitpunkt nicht verfügbar waren. Schade.

Libby war doch da, oder? Und Eko kann ja auch mit Yemi gegangen sein. Ben ist ja auch nicht mitgegangen in dem Moment.

Zitat:

Was nun die für mich (nicht nur für mich?) noch vielen offenen Fragen betrifft, die das ganze Insel-Mysterium angehen, werde ich einfach mal in der nächsten Zeit versuchen, mir einiges durch Lostpedia-Studium zu erschließen... Vielleicht wird dann ja einiges klarer.

Wenn du Fragen hast, kannst du sie auch gern hier stellen

Ich hab auch ein bisschen etwas für einen englischen Blog geschrieben. Zum Beispiel über die Rolle von David. klick mich

Oder zum Ursprung vom Licht... klick mich auch!

Zitat:

Ich werd mir wenn die Blu-ray raus ist dann noh den Epilog anschauen und hoffe dass darin noch ein paar Fragen die sich in den letzten sechs Jahren aufgebaut haben beantwortet werden, gerade die ganze Dharma-Sache kamm mir doch ein wenig zu kurz.

Hab den Epilog weiter oben ja schon verlinkt, kannst du dir auch direkt anschauen. Ist imho sehr sehr witzig

- Editiert von wolf am 19.11.2010, 16:35 -


Profil von Enathon Enathon
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 18:07:54nach oben

1318 Posts: Scout


Zitat:
Original von wolf

Man kann die Insel schon verlassen, wann man will. Die Peilung sorgt nur für eine kleine Zeitverschiebung, die man hier einfach vernachlässigen kann.



Das widerspricht allem, was in der Serie darüber gesagt wurde. Daß sie einfach so abfliegen konnten, ist eines der Beispiele dafür, wie die Autoren in der letzten Folge die eigenen Regeln unter den Tisch gekehrt haben, um alles zu einem "runden" Ende zurechtzubiegen. Mein erster Kritikpunkt am Finale. Der zweite war, daß ich mich an einigen Stellen fremdgeschämt habe, weil es so furchtbar kitschig war.


Profil von wolf wolf  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 18:17:53nach oben

226 Posts: Lost One

Was wurde denn gesagt, damit ich widerspreche? Desmond kam auch einfach auf die Insel. Flug 815 kam auf die Insel. Die sind mit dem Heli einfach zur Insel und wieder weg. Die Vögel fliegen auch einfach von der Insel weg. Da ist doch keine unsichtbare Mauer, gegen die Mann knallen kann, wenn man einfach sich einfach entfernt. Da ist nur eine elektromagnetische Blase, mehr nicht. Was sollte denn sonst passieren, wenn man von der Insel weg will?

Profil von Enathon Enathon
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 18:42:58nach oben

1318 Posts: Scout


Ich dachte, du hast die Serie aufmerksam verfolgt?;-)
Desmond kam dorthin, weil er die Mission hatte. 815 wurde von Jacob geholt. Hurley fragt in der Finalen Folge noch Ben, als dieser ihn auffordert, Desmond nach Hause zu bringen, wie das gehen soll, schließlich könne man nicht einfach von der Insel weg. Kurze Zeit später sieht man den Ajira-Flieger vorbeifliegen. Wenige Folgen vorher sagte noch jemand, daß man das Segelboot wegen fehlender Peilung nicht nehmen könne, und die Entgegnung war, daß man ja auch das U-Boot nehme. In Season 4 mußte der Frachter einen genauen Kurs einhalten. Und der eine Typ vom Schiff starb weil er ohne Peilung versucht hat, die Insel zu erreichen. Desmond ist mit der "Elizabeth" in Season 2 im Kreis gesegelt. Diese Mißachtung der selbst aufgestellten Regeln (nicht nur in diesem Fall) hat mich nach dem Gucken der finalen Folge unbefriedigt und mit dem Gefühl des Verarschtwerdens zurückgelassen, nicht die Antworten an sich - Antworten muß man halt akzeptieren, wie sie kommen. Aber daß die Autoren zum Schluß sagen "Ach egal, ist die letzte Folge, Hauptsache es wird rund und schön", das war einfach blöd. Natürlich kann man sich im obigen Fall auch denken, daß Frank die Peilung einfach hatte, aber es wäre nun mal befriedigender gewesen, wenn man mal kurz gesehen hätte, wie er sie einstellt, damit alles stimmig ist.

Und da gibt es eben noch andere Unstimmigkeiten. Als Kate den MIB über den Haufen schießt, hab ich mich gefragt, woher sie denn plötzlich weiß, daß er nun verwundbar ist. Sie hat doch kurz vorher noch vergeblich auf ihn geschossen, und als Jack den MIB verwundet, ist sie ja nicht dabei. Ok, solche Ungereimtheiten gibt es immer wieder mal, aber in so einer essentiellen Szene


Profil von wolf wolf  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 18:51:07nach oben

226 Posts: Lost One

Aber trotzdem ist da doch keine phyische Blockade, die das Verlassen/Betreten verhindert?! Weil es Desmonds Mission war? Und dann ist es zuvielen Leuten wieder zuviel Hokus Pokus. In Season 4 gings doch mit der Peilung nur um die Zeit. Minkowski ist doch nicht wegen einer Blockade gestorben sondern wegen der Strahlung... da gab es doch keinen Regelbruch oder sonstiges. Da wird auch nichts schöngeredet. Es wurde niemals in der Serie gesagt, dass das Verlassen unmöglich ist, weil man dann gegen eine Mauer knallt.

Profil von Enathon Enathon
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 18:57:38nach oben

1318 Posts: Scout


Jetzt mißachtest du aber meine Argumente.
Ich habe nichts von einer Mauer geschrieben. Tatsache ist jedoch, daß man ohne Peilung entweder keinen "Ausgang" findet (Desmond) oder von der Strahlung umgebracht wird (Minkowski, der war's - und die andere, die verrückt geworden ist und sich selbst im Meer versenkt hat). Reicht doch, um mindestens mal dran zu denken, daß man die Peilung braucht - was man ja sonst auch immer getan hat, nur im Fall Ajira nicht.

Und was es für andere Leute zu viel Hokus Pokus ist, interessiert mich doch nicht. Es wurde in der Serie nun mal so erklärt. Denken kann man sich außerdem, daß Jacob auch da hinter steckt. Zuviel Hokus Pokus? Wer das sagt, dürfte die Serie sowieso nicht gut finden.


Profil von wolf wolf  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 19:05:24nach oben

226 Posts: Lost One

Ich versteh das trotzdem nicht. Wofür ein Ausgang? Was soll denn passieren, wenn man irgendwo "anders" langfliegt? Soll man dann ewig ins Nichts gondeln? Man hat doch gesehen, was passiert, wenn man eine andere Peilung nutzt.

Profil von BarbaraCT BarbaraCT  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 19:16:32nach oben

79 Posts: Lost One


Zitat:
Original von wolf
Zitat:

Was mir nicht gut gefallen hat: Ich mag es ja eigentlich, wenn Namen eine besondere Bedeutung haben, aber "Christian Shepherd" fand ich nun doch etwas holzhammermäßig. Schon mal davon gehört, dass es auch Menschen anderen Glaubens gibt? Es war doch in der Kirche schon so schön und gelungen (wie ich finde) angedeutet, dass die unterschiedlichen Glaubensrichtungen sich letzten Endes alle treffen - durch die bunten Fenster, in denen die verschiedenen Symbole wie Kreuz, Yin-Yang etc. dargestellt waren. Was soll dann auf einmal dieser Möchtegern-Jesus, der alles wieder auf eine bestimmte Religion reduziert? Da haben die Autoren sich echt ein Eigentor geschossen.

Naja, den Namen trägt er ja schon seit der ersten Staffel, von "auf einmal" kann man da ja eher weniger sprechen.


Doch. Denn auch wenn er den Namen schon von Anfang an trägt, war es am Anfang halt nur ein Name. Im Finale dagegen hat er diese "Christlicher-Hirte-Rolle", im wahrsten Sinne des Wortes. Gerade weil Lost keine christliche Serie ist, hat mich das gestört. Es passte nicht; es war nicht stimmig.
(Um Missverständnissen vorzubeugen: Dies ist natürlich nicht als Kritik am Christentum gemeint, sondern als Kritik an der Beschränkung auf eine bestimmte Religion. Wenn es ein "Buddha Shepherd" oder ein "Mohammed Shepherd" gewesen wäre, hätte es mich genauso gestört.)


"Wir sehen uns im nächsten Leben!"


Profil von Enathon Enathon
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 19:36:41nach oben

1318 Posts: Scout


Zitat:
Original von wolf
Ich versteh das trotzdem nicht. Wofür ein Ausgang? Was soll denn passieren, wenn man irgendwo "anders" langfliegt? Soll man dann ewig ins Nichts gondeln? Man hat doch gesehen, was passiert, wenn man eine andere Peilung nutzt.


Das wurde an anderer Stelle mal ausführlich dargelegt, und der Experte in solchen Fragen ist leider nicht mehr hier. Ist aber auch nicht so wichtig. Wichtig ist, daß es nicht ohne Peilung möglich ist, weil es immer wieder so gesagt wurde. Mir geht es hier nicht um irgendwelche Antworten, sondern daß die Autoren ihre eigenen Regeln im Sinne eines endgültigen Finales vernachlässigt haben.


Profil von Swarley Swarley  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 20:32:40nach oben
ICQ
149 Posts: Lost One

Zitat:
Original von BarbaraCT
Ein weiterer dicker Wermutstropfen: Was zum Geier sollte das mit SHANNON??!! Ich war so froh, diese dämliche Barbiepuppe los zu sein, die doch eh immer nur genervt hat, und ihre Affäre mit Sayid war ein Witz. Und ausgerechnet sie wurde uns jetzt als Sayids große Liebe verkauft?? Wo war Nadia??! Ich kann diese Quatsch-Idee nur dann akzeptieren, wenn ich mir vorstelle, dass Nadia bereits "weitergegangen" ist und sie an diesem anderen Ort auf Sayid wartet.


Naja, die Kurzbeziehung mit Shannon war nunmal für Sayid eines der Schlüsselerlebnisse auf der Insel, ich wüsste spontan nichts/niemanden, bei dem er sonst seine Erinnerung zurückgewinnen hätte können. Nadia hat mit der Insel ja rein garnichts zu tun, weshalb Locke auch nicht durch das Zusammenleben mit Helen seine Erinnerung zurückbekommen hat.


Profil von BarbaraCT BarbaraCT  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 20:39:40nach oben

79 Posts: Lost One


Das stimmt natürlich auch wieder.
Trotzdem hat Nadia als wichtige Person im Leben einer unserer Losties einfach spürbar gefehlt. Andere wichtige Bezugspersonen waren ja auch vertreten, z.B. Penny, die auch nie auf der Insel gewesen war.


"Wir sehen uns im nächsten Leben!"


Jin108
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 21:42:32nach oben

Gast

@Enathon,
Frank wusste doch schon welcher Peilung er folgen muss, er hat ja schonmal den Hubschrauber vom Frachter zur Insel fliegen müssen (und dabei is er der Peilung gefolgt, wurde auch wenn ich mich ned schwer irre extra in der Folge erwähnt). Das is es doch nur logisch dass er beim Rückflug mit der Ajira-Maschine wohl wieder die selbe Peilung nehmen wird, ich seh da irgendwie keinen Bruch in der Logik. Es wär doch eher unnötig sowas in nem Serienfinale in dem man eh schon möglichst viel reinbringen will nochmal extra zu zeigen.


Profil von Swarley Swarley  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 22:58:25nach oben
ICQ
149 Posts: Lost One

Zitat:
Original von BarbaraCT
Das stimmt natürlich auch wieder.
Trotzdem hat Nadia als wichtige Person im Leben einer unserer Losties einfach spürbar gefehlt. Andere wichtige Bezugspersonen waren ja auch vertreten, z.B. Penny, die auch nie auf der Insel gewesen war.


Wobei Penny eine Beziehung zur Insel hatte und dann auch dafür gesorgt hat, das Desmond die Insel verlassen konnte. Nadia sehe ich eher wie Helen, die ja auch nicht in der Kirche war.


Profil von sebrra sebrra  
6.17 / 6.18 Das Ende - 19.11.2010, 23:37:19nach oben

6 Posts: Paulo

Nach 5 Jahren gibts vom stillen beobachter wieder ein Kommentar!

Ich habe eine schlaflose Nacht hinter mir! Ein Begleiter, über fast 6 Jahre, ist von uns gegangen. Und er hat sich würdig von uns verabschiedet!
Mein Gott sind mir gestern zum Ende die Tränen über die Backe gelaufen. So emotional und traurig hatte ich mir das Ende nicht vorgestellt.

Irgendwie fehlen mir auch die Worte! Das muss erst ein paar Tage sacken und nochmal angeschaut werden.

Was ich mich aber Frage ist, wie gehts nun weiter? Nach jeder Folge würde im Internet nachgeschaut, das Forum durchforstet und jede Info aufgesaugt. Auch dies ist nun vorbei! Ich bin gespannt wie sich die Harten Fans verhalten, und wie es in den vielen Foren weitergeht.

Mal schaun was kommt


Ich möchte sterben wie mein Opa! Ruhig einschlafen!
Und nicht wie sein Beifahrer schreiend.


DiesIrae
6.17 / 6.18 Das Ende - 20.11.2010, 00:50:18nach oben

Gast

Nach so langer Zeit ist es nun vorbei. Die Serie hat mich durch all die Jahre begleitet und mich positiv überrascht.
Am Anfang war es durch die "machart" die, was als Katastrophen Film in Südsee Kulisse starten und enden konnte, ziemlich schnell eine andere Qualität angenommen hat. Ziemlich schnell wurde man von den Hintergrund der Charakteren und ihr Schicksal auf dieser befremdlichen Insel eingesogen.
Immer neue Wendungen und Überraschungen sorgten dafür dass man niemals das Gefühl hatte die "ganze geschichte" zu kennen und zu erfassen. So blieb es im Prinzip bis zum Finale.
So gesehen sollte es mich nicht überrascht haben, trotzdem ist es unerwartet über mich hineingebrochen. Es ist wunderbar gefilmt und gespielt, ich möchte es glauben. Aber ich kann es nicht verstehen.
Natürlich meine ich verstanden zu haben was der Schluss bedeutet, den charekter (oder eben viele charaktere) dramatisierend, sind Personen die Probleme mit sich und ihrem Leben gehabt haben auf die Insel gestrandet, ja regelerecht abgestürzt. Sie sind durch Prüfungen und Läuterung auf und durch die Insel gegangen um sich am ende mit sich im reinen zu sein.
Doch eine umfassendes Verstehen und Erklärrung zu Lost habe ich nicht. Noch ein paar Folgen vor dem Schluss vermutete ich eine Lösung die entweder die Insel als Gefährt von Ausserirdischen oder als Bauwerk einer uralten Zivilisation darstellt.
Dann nahm mit der Folge "über das Meer" das Finale einen ganz anderen Verlauf. Der Konflikt der Insel war keines des Wissens, es war einer des Glaubens. Mein wissen bleibt dabei in vielen punkten auf der Strecke.

-In der parallelwelt ist die Insel unter Wasser, es gibt nur eine Kondition dafür haben wir im Finale gelernt und zwar die dass der Korken gezogen ist und die Insel versunken ist. Hat der MiB es wahr gemacht und konnte er der Insel entfliehen ?

-Auch in der PW, am Ende sind alle.. "glücklich aber tot", kann ich nicht verstehen, ausser man sagt es als Aufforderung zum lachen. Warum endete es nicht mit "glücklich und am leben" , verdient hätten sie es, sie haben immerhin "das Böse" besiegt. (Sollte nicht dass der Insel entkommen bzw. nicht mit Ihr konfrontiert zu werden = Leben heissen ?)

-Überhaupt MiB, ist er so schlecht ? Er hat nicht mehr genommen als Menschen im bereitwillig waren zu geben. Insofern sind Menschen so wie er sie in "über das Meer" charakterisiert hat. Er geht halt "zielstrebig" vor in der Verfolgung seiner Ziele, von dem er hauptsächlich nur eins hat, die Insel einfach zu verlassen.

-Jakob, ist er so gut ? Wie ein Feigling fandet er und "castet" er schon Jahrhunderte lang den Mann/Frau der seine von ihm geschaffene Probleme lösen soll.



Nur eine Theorie scheint mir im moment zu stimmen. Der Titel war Programm. Nicht die Akteure sondern die Zuschauer sollten LOST sein.


Profil von Seremela Seremela  
6.17 / 6.18 Das Ende - 20.11.2010, 01:07:25nach oben

40 Posts: Lost One


Tja...da ist es nun also vorbei... Lost ist zu Ende...

Man..ich glaub, so hab ich noch nie bei nem Film oder
Ende einer Serie so geheult und das soll
schon was heißen
Trotz einiger Fehler und offener Fragen haben mir die letzten beiden Folgen
sehr gut gefallen. Es war ein würdiger Abschied der
liebgewonnenen Charactere.
Das die "Flash-Sideways" das Jenseits sind fand ich schon
überraschend. Ich finde es einen schönen Gedanken, daß
unsere Losties dort nun für immer glücklich vereint sind.

Ich weis ja nicht, was beim Epilog noch beantwortet wird,
aber eine grundlegende Frage habe ich da noch...

Was genau ist die Insel ?

So..ich werd mir noch einige Videos bei YouTube ansehen und
mich noch ne Weile ausheulen...




Profil von wolf wolf  
6.17 / 6.18 Das Ende - 20.11.2010, 08:30:56nach oben

226 Posts: Lost One

Zitat:
Doch. Denn auch wenn er den Namen schon von Anfang an trägt, war es am Anfang halt nur ein Name. Im Finale dagegen hat er diese "Christlicher-Hirte-Rolle", im wahrsten Sinne des Wortes. Gerade weil Lost keine christliche Serie ist, hat mich das gestört. Es passte nicht; es war nicht stimmig.
(Um Missverständnissen vorzubeugen: Dies ist natürlich nicht als Kritik am Christentum gemeint, sondern als Kritik an der Beschränkung auf eine bestimmte Religion. Wenn es ein "Buddha Shepherd" oder ein "Mohammed Shepherd" gewesen wäre, hätte es mich genauso gestört.)

Die Rolle kann man aber auch auf Desmond projezieren, der sich als Hirte um alle Schäfchen gekümmert hat, damit sie zusammenfinden. Christian hat Jack doch auch nur etwas erklärt und dann die Tür aufgemacht. Ich kann und will mit dir da aber auch nicht grossartig argumentieren, weils da ja auch kein richtig und falsch gibt
Ich find nur, dass Jack halt irgendwann auf seine Vater treffen musste, um zu akzeptieren. Was er die ganze Serie über sonst ja kaum geschafft hat. Ich kann auch verstehen, dass der Name dann stört, da bist du ja nicht die einzige, die das sagt. Aber ich find auch, dass sie es durch den Seitenhieb am Anfang schon schön selbst aufs Korn genommen haben und ich denk auch, dass dir das irgendwann bald egal sein wird

Zitat:
Ist aber auch nicht so wichtig. Wichtig ist, daß es nicht ohne Peilung möglich ist, weil es immer wieder so gesagt wurde.

Man kann vielleicht nicht ohne Konsequenzen abhauen, aber möglich ist es trotzdem. Selbst Walt und Michael hatten andere Werte als später Frank und co. - und was passiert, wenn man andere Werte nimmt, hat man doch gesehen, siehe Rakete. Das es mit dem Segelboot bei Desmond nicht geklappt hat, mag daran liegen, dass die Bordinstrumente nicht so funktionieren und das Boot angezogen wird. Die Insel hat immerhin ein Flugzeug vom Himmel geholt

Zitat:
-In der parallelwelt ist die Insel unter Wasser, es gibt nur eine Kondition dafür haben wir im Finale gelernt und zwar die dass der Korken gezogen ist und die Insel versunken ist. Hat der MiB es wahr gemacht und konnte er der Insel entfliehen ?

In diesem Afterlife gibt es keinen Jacob und keinen MiB. Dass die Insel unter Wasser ist, kann man auf mehrere Arten deuten. Für mich ist es im Endeffekt so, dass die untergegangen Insel sinnbildlich dafür steht, dass die Leute mit der Insel abgeschlossen haben.

Das Afterlife ist doch "nur" ein Traumkonstrukt der Verstorbenen, in dem sie ihr vergangenes Leben Revue passieren lassen und verarbeiten. Darin ist ja auch nicht alles "echt", wie zB Jacks Sohn. Es gab keinen David in seinem Leben. Der wurde nur erschaffen, um seine Vaterkomplexe zu lösen. Um loslassen zu können.

Zitat:
-Auch in der PW, am Ende sind alle.. "glücklich aber tot", kann ich nicht verstehen, ausser man sagt es als Aufforderung zum lachen. Warum endete es nicht mit "glücklich und am leben" , verdient hätten sie es, sie haben immerhin "das Böse" besiegt. (Sollte nicht dass der Insel entkommen bzw. nicht mit Ihr konfrontiert zu werden = Leben heissen ?)


Der Tod gehört nunmal zum Leben dazu. Selbst wenn sie glücklich und am Leben wären, würden sie ja trotzdem irgendwann sterben. Macht doch keinen Unterschied. So sind sie wenigstens vereint, auch mit denen, die ihr Leben bereits gelassen haben, bevor sie überhaupt hätten glücklich werden können.

Zitat:
-Überhaupt MiB, ist er so schlecht ? Er hat nicht mehr genommen als Menschen im bereitwillig waren zu geben. Insofern sind Menschen so wie er sie in "über das Meer" charakterisiert hat. Er geht halt "zielstrebig" vor in der Verfolgung seiner Ziele, von dem er hauptsächlich nur eins hat, die Insel einfach zu verlassen.

-Jakob, ist er so gut ? Wie ein Feigling fandet er und "castet" er schon Jahrhunderte lang den Mann/Frau der seine von ihm geschaffene Probleme lösen soll.


Reines Schwarz/Weiss-Denken hat einen bei LOST ja noch nie weit gebracht

Zitat:
Was genau ist die Insel ? []

Na eine Insel? Was sonst?


DiesIrae
6.17 / 6.18 Das Ende - 20.11.2010, 12:42:24nach oben

Gast

Zitat:
Was genau ist die Insel ? [ [] ]
Zitat:
Na eine Insel? Was sonst? []


Genau da entsteht mein grundsätzliches Problem. Zum einem verlangen die Macher mit viel glauben einfach den übertragenen Sinn zu sehen und dann wieder soll man andere Dinge einfach so hinnehmen und nicht lange rumrätseln. Der Verstand kommt da oft nicht mit.

Auf der Insel gab ein Haufen Zeitsprünge, dann ist immerhin eine Wasserstoffbombe gezündet worden, trotzdem Leben alle noch (neben den sowieso unsterblichen) als dann das Flugzeug durch den crash unsere hauptcharaktere auf die Insel bringt. Was noch nicht genug ist den eigentlich sind es sie selbst die die Bombe erst gezündet haben


Profil von wolf wolf  
6.17 / 6.18 Das Ende - 20.11.2010, 12:55:07nach oben

226 Posts: Lost One

Ja die Zeitsprünge und so sind ja durch das Licht bedingt. Das Licht ist schon etwas besonderes, das ändert aber nichts daran, dass das drumherum eine Insel ist. Mit Bergen und Strand und Palmen und was sonst noch alles dazu gehört

Drive Shaft
6.17 / 6.18 Das Ende - 20.11.2010, 13:43:51nach oben

Gast

Hallo alle zusammen!

Bin neu hier und gerade frisch angemeldet, um auch meinen Senf dazugeben zu können

Also ersteinmal muss ich sagen (nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen hatte), dass ich mit der Finalen Folge doch sehr zufrieden war. Ich hatte mir das Ende zwar anders vorgestellt, aber nachdem man sich alles einmal durch den Kopf gehen lässt, ist es schon okay so wie's ist und auch sehr schön.
Ich bin vor allem glücklich, dass die Serie zu einem (würdigen!) Abschluss gekommen ist und nicht noch X weitere Staffeln prduziert werden, nur damit das Geld fließt (Ist ja leider bei vielen guten Serien der Fall.)

Es ist schon ein komisches Gefühl, dass es jetzt (nach so langer Zeit!) zu Ende ist.
Ich werde 'Lost' auf jeden Fall vermissen und muss mich ersteinmal an den Gedanken gewöhnen, dass es nicht mehr weitergeht, wie gewohnt.

Anonsten bin ich auch sehr dankbar über eure ganzen Beiträge in diesem Forum :>
Es hat mir doch sehr weitergeholfen, meine eigenen Gedanken einmal zu ordnen und Fragen zu klären, die bei mir noch offen geblieben waren.
Ich rate allen, die mit irgendetwas unzufrieden sind oder etwas am Ende nicht verstanden haben, einfach mal in den Weiten des Internets danach zu suchen. Mir hat das auch viel gebracht. Denn nach mehreren Jahren, 6 Staffeln und über 100 Folgen vergisst man doch mal das ein oder andere, was einem vielleicht die passende Erklärung liefern konnte.

Ansonsten werde ich mich noch ein wenig durch die Beiträge lesen und schauen, ob ich viell. auch an der ein oder anderen Stelle weiterhelfen kann



[ Seite: 1 2 3 4 5 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer