LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > 4.11 Cabin FeverLOST-fans.de Forum - 4.11 Cabin Fever

 
In diesem Thread befinden sich 453 Posts. Er wurde 48719 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 4.11 Cabin Fever
Super! : D 71.74 % - 132 Stimmen
Gut : ) 18.48 % - 34 Stimmen
Okay : I 4.89 % - 9 Stimmen
War schon besser :/ 3.26 % - 6 Stimmen
Schlecht : ( 1.63 % - 3 Stimmen
Insgesamt wurde 184 mal abgestimmt

ptksrr
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 17:48:33nach oben

Gast

Ich fand die Folge klasse und spannend!

- Ich frage mich was Desmond vor hat? Er ist aufgesprungen und danach hat man ihn nicht mehr gesehn...
- Warum will Abbadon das Locke zur Insel findet... Locke wird die Insel doch beschützen? Und wenn Abbadon mit Widmore zusammen arbeitet passt das nicht ganz, oder?! Oder man fasst es so auf, dass Abbadon möchte das Locke weiterhin das Messer auswählt! Deswegen Australien und das Ganze...
- Ich denke Richard wollte, dass Locke das Comic auswählt... "Hidden Land"
- Claire sah für mich auch nicht mehr so lebendig aus... tot aber glücklich! =)
- Und Michael wird auch noch gebraucht, sonst wär er jetzt tot...
- ...


naama
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 17:53:12nach oben

Gast

Das mit den Zeitsprung... wäre cool wenn wir Augenzeugen werden wie die Black Rock strandet kurz nachdem die Insel verschoben wird

makajo
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 17:53:34nach oben

Gast

@ Killua

Nen Aufsatz bekommst du von mir nicht aber meine Meinung was mir alles gefallen hat, vielleicht kann ich dich damit umpolen

-Locke hat endlich wieder eine sinnvolle Aufgabe zu erfüllen
(wir hatten ja schon töte Boone, töte Naomi, töte deinen Dad, "töte" das U-Boot

-wir wissen nun dass Locke von Geburt an special war, nicht erst seit dem Absturz (dachte ich
zumindest)

-Claire entwickelt sich in eine Richtung die mir viel besser gefällt als ihre bisherige

-Ben zeigt eine neue, einsichtige Seite, kam richtig sympathisch rüber wie er Locke die
Verantwortung übergibt

- Editiert von makajo am 09.05.2008, 17:55 -


uki2003
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 17:57:48nach oben

Gast

war ne geile folge
fand die flashbacks sehr interessant
die frachterstory und das geschehen rundum Ben, Hurley und Locke war beides interessant
hab eigentlich nichts an der folge auszusetzen, außer, dass der käptn erschossen wurde, ich fan den charakter interessant, außerdem hat mir der schauspieler gut gefallen


Nishi
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 17:58:16nach oben

Gast

Naja wenn mans nicht selbst merkt...

Hab die heut schon 3mal geguckt. Find sie mit jedem mal besser und ist in meiner persönlichen Favoritenliste nach Walkabout und the man behind the curtain (die sich Platz 1 und 2 Teilen) auf Platz 3. Wüsste garnicht, wo ich anfangen sollte, was so alles genial war.

Das hin und her mit Richard ist doch gerade das schöne. Finds super, dass es nicht die typische Auserwählten-Story ist, sondern dass doch scheinbar mehr dahinter steckt. Ausserdem bin ich mir auch garnicht so sicher, ob Richards Reaktion nicht gespielt war. Vllt wusste er, dass John irgendwann auf der Insel landet und wollte ihn nur als Kind schon testen. Vllt hatte er nie die Absicht, John als Kind schon zu fördern. Naja wer weiss, ich fands zumindest genial.

Generell fand ich die FBs genial. Man denkt, die Geschichte von John könnte kaum komplexer sein, und dann kommt sowas. Allein schon die Geburt war sowas von geil gemacht. John ein Frühchen...wo die Schwester sagt, Emilie könne ihn nicht halten, da er zu klein sein...woah da kam mir ne Gänsehaut. Johns Geschichte ist so traurig, und das fing schon bei der Geburt an. Und wie abwertend seine Oma mit ihm umgeht...keine Sau hat sich für ihn interessiert.

Den FB in der Schule fand ich erst nicht so toll, was in erster Linie am Schauspieler lag. Fand, der spielt ein wenig übertrieben. Nach n paar ma gucken, hab ich mich aber dran gewöhnt. Der Inhalt an sich war auch toll. Habs nicht alles verstanden (war John jetzt ein begabter Naturwissenschaftler?), aber fands toll, wie er als wütender Jugendlicher gegen sein Schicksal kämpft und gern jemand wäre, der er nicht ist.

Der FB nach dem Sturz war sowieso "Mindblowing". Alpert in den FBs war ja schon krass, aber wurde ja bereits gespoilert. Aber Abbadon...oh mann.

Frachterhandlung war auch toll. Keamy rastet aus, Michael kriegt aufs Maul, und der Capitain und Frank versuchen den Lostis zu helfen. Super.

Inselhandlung war auch genial. Klar, eigentlich wars nur Traum->Dharma Grab->Cabin aber mit John, Ben und Hurley macht so Sightseeing tour über die Insel echt Spass. Genial fand ich Ben und Hurley. Das war echt Humor erster Klasse. Das in so ner ernsten Folge ist echt unglaublich schwer zu schreiben.

Eine Sache, die mich wirklich an dieser Folge freut: Es gibt nicht eine einzige überflüssige oder zu lange Szene. Am Anfang der Strand Szene hats mich erst aufgeregt, dass man jetzt kurz vor dem Besuch bei Jakob die Folge mit ner Jacke/Juliet Szene in die länge zieht, aber man hat das toll mit der Frachterhandlung verbunden indem die Szene dann zum Eintreffen des Helis wechselt. Nebenbei, ich fand die Szene mit Jack und Juliet echt niedlich. Juliet total in Sorge und Jack der sich nicht benimmt. Und das, obwohl ich die Jack/Juliet Szenen garnicht mochte bisher.
Und die Kamerafahrt/Musik als der Heli kommt war auch ganz ganz toll inszeniert.


Fazit: 9.5/10


Profil von Russell Russell
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 18:36:00nach oben

515 Posts: Button Pusher


Zitat:
Original von Killua
Kann mich bitte einer der Begeisterten überzeugen, dass die Folge gut war. Ich zweifle so langsam. '

Son schöner kleiner Aufsatz über die positiven Aspekte dieser Folge wär jetzt toll


Ach gibs doch zu, Du bist ja bloss sauer, dass Du Dich mal gründlich geirrt hast, was Cpt. Gault angeht.

Wie man eine Folge beurteilt, ist von total vielen Faktoren abhängig.
Nur einer davon ist, ob Fragen beantwortet bzw. die Story weitergetragen wird, daneben gibt es noch viele andere Aspekte.
Etwa die schaupielerischen Leistungen, die Zahl der wtf-Momente und zich andere Sachen mehr.

Wie man das gewichtet, ist natürlich jedem selbst überlassen, aber ich fand die Folge hammergeil.


"The greatest happiness of the greatest numbers is the foundation of morals and legislation"

Jeremy Bentham


Profil von Killua Killua
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 18:43:01nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase


Zitat:
Ach gibs doch zu, Du bist ja bloss sauer, dass Du Dich mal gründlich geirrt hast, was Cpt. Gault angeht.


Stand er hundert pro hinter unseren Losties? Sehe ich nicht so. Bei seinen Meinungsverschiedenheiten mit Keamy is es ja klar, dass er eher zu Sayid und Desmond hällt.

Und ich sag ja gar nicht, dass die Folge schlecht ist ...


Profil von Killua Killua
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:03:59nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase




Jetzt beim zweitem Mal schauen ist mir die Sache mit den FB's nochmal richtig bewusst geworden.

In erster Linie mag es darum gehen, dass John was ganz besonderes ist und sich alle Welt um ihn reißt (die Natives über Richard und scheinbar auch Widmore über Abbadon).
Doch da eröffnet sich doch schon wieder ein ganz neuer Aspekt der JOHN_LOCKE_TRAGÖDIE.

Man der Mann ist kaputt. Und verloren. Wenn man sich alle seine FB's im Zusammenhang denkt, ist es wohl auch nicht schwer, das zu verstehen. Dass er Probs mit seinem Vater hatte, wussten wir ja nun schon länger. Dass er unfähig ist, seinen Weg zu finden, wurde uns auch schon des öfteren demonstriert. Aber nun auch noch endlich der Einblick in seine "schreckliche" Kindheit, die seine Vergangenheit abrundet, ist eigentlich ganz gut gelungen.

Es geht ja schon bei seiner Geburt los. ' Nichtmal seine Mutter will ihn. Was sie ihm später mit der Niedergeschichte antut, davon braucht man ja gar nicht erst anfangen. Und Johns Oma ist ja nicht besser. Schert sich einen Dreck um den Jungen und verschwendet nicht einen Gedanken an etwas anderes als eine Adoption. "Und dann hat er mich weggeworfen. genauso wie an dem Tag meiner Geburt" (Locke, 2.03.)

Schön und gut. Muss der arme, kleine Junge zu einer Pflegefamilie. Darüber wusste wir bislang nicht allzu viel. Außer dass seine Schwester jung starb und seine Pflegemutter daraufhin mental zusammenbrach. (Ist für John sicher auch nicht sonderlich schön gewesen).
Bin mir nicht sicher, ob es die Schwester war, die wir diese Folge gesehen haben, aber die hat ja in ihren 20 Sekunden Sreecntime schön verdeutlich, wie gut es John ergeht. Nix gemacht und schon liegt sein schön aufgebautes Brett aufm Boden. Tolle Schwester. '

Braucht man sich ja nicht wundern, dass der 5jährige überlegt, ob er vll selbst daran schuld isst und sich deshalb ändern will. Vll wollte er auch einen Hauch von Stärke zeigen, als er das Messer nimmt. "Er ist ein richtiger Kämpfer." (Hebamme, 4.11.) Tja und das missfällt dem guten Alpert jedoch. Und nicht nur er reagiert auf einmal übertrieben rüde und abweisend gegenüber dem kleinen Jungen, sondern auch seine Pflegemutter macht John gleich mal für sein "Versagen" verantwortlich. (Wahrscheinlich hätte sie sich gewünscht, dass Locke mit Richard geht, damit sie ihn loswird. Könnt ich mir bei der Familie iwie vorstellen)

Mit 16 siehts nicht viel anders aus. "Ich war kein glückliches Kind" (Locke, Mitte Season 1) Locke versucht immernoch jemand zu sein, der er nicht ist. Und wie Kinder nunmal so sind: So oft man ihnen etwas vorschreiben will, so fester sind sie davon überzeugt, dass das Gegenteil das Richtige ist. "Don't tell me what I can't do." (Locke, jede Folge dreimal )

Der Satz ist doch wirklich nicht mehr als die verzweifelte Suche nach dem Schicksal, dass es wahrscheinlich gar nicht gibt. Zumindest scheint der gute Locke desöfteren daran zu zweifeln. (woraufhin ihm die Insel schnell mal seine Lauffähigkeit nimmt ) Und wen wundert das? Wohl keinen, da Locke ja immernoch versucht, der Jäger zu sein, der er nicht ist. "Yor are not a hunter. You are a farmer, John" (Eddie, 3.03.)

Wenn man sich nun Kindheit und das Verhälltnis zu seinem Vater betrachtet, wenn man sich all die Enttäuschungen in Johns Leben vor Augen führt, wenn man bedenkt, wie verzweifelt er nach seinem Weg suchte, kann man wohl verstehen, warum dieser Mann total kaputt und verloren ist.

Sorry, wenn das etwas lang geworden ist, oder bei einigen Usern auf Widerwillen stößt.


......


DAS würde ich noch als positiven Aspekt dieser Folge anführen. Das ist doch schon recht gut gelungen.


Edit: verdammt, Doppelpost ' Ich hatte gehofft, jemand würde in der Zeit noch was bringen.

- Editiert von Killua am 09.05.2008, 19:05 -


Dude!
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:05:14nach oben

Gast

die twaumsche zeittheorie klingt für mich sehr verständlich, gute theorie!
ich frage mich was wohl geschehen wäre, wenn little locke einen anderen gegenstand gewählt hätte?


Profil von Russell Russell
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:17:49nach oben

515 Posts: Button Pusher


Also immerhin sagt John ja zu Ben, dass er anders ist und eben nicht ein manipulatives A... (sein will).

Ben und John hatten beide eine blöde Kindheit und eine Emily als Mutter, mit der sie nicht aufgewachsen sind.

Vieelciht ist das der Grund, warum John jetzt Cheffe ist: er ist wohl weioter in seiner spirituellen Reise gekommen als Ben.


"The greatest happiness of the greatest numbers is the foundation of morals and legislation"

Jeremy Bentham


Nishi
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:22:39nach oben

Gast

@Killua: Genau so seh ichs auch.

Allerdings denke ich, dass gerade das John ausmacht, dass er sich als Jugendlicher gegen sein Schicksal, ein Man of science zu sein, stellt. Er ist also KEIN Fanatiker, der sich seiner Rolle fügt, sonder versucht das zu sein, was er gerne wäre, anstatt das zu sein, was er bestimmt ist zu sein.


Profil von Killua Killua
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:27:08nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase


@Nishi: Stimmt, aber ich finde, dass die Gründe, aus denen John so sein möchte (also a la Ballkönig, Sportler, Man of faith etc) alles andere als ehrenhaft sind. Dafür kann er jedoch herzlich wenig, da ihn eben seine Umwelt da hineingedrängt hat.

Johns Gegenwehr gegen das Leben als Man of Science, gegen das Leben, das Richard von Anfang an für ihn vorgesehen hatte, schreibe ich Johns Sturheit zu. Sturheit, die nicht allein seine Schuld ist. Aber dennoch Sturrheit.

Und wieder passt der altbekannte Satz: "Don't tell me what I can't do!"


Profil von Russell Russell
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:27:15nach oben

515 Posts: Button Pusher


Was anderes:

Hugo hat doch gesagt, er hat eine Theorie, warum er, Ben und John dias Hexerhaus sehen können: weil sie die Beklopptesten seien.

Meint ihr nicht eigentlich auch, dass Demon&Curse damit ein bischen uns Fans mit unseren Theorien auf den Arm nehmen wollen ?


"The greatest happiness of the greatest numbers is the foundation of morals and legislation"

Jeremy Bentham


Profil von Killua Killua
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:30:27nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase


@russell: das tun die doch ständig

Das haben die doch auch schon am Anfang dieser Folge gemacht, als Ben meint, er wäre die ganze Zeit Hurley gefolgt und der darauf sagt, er wäre nicht mal vorangegangen und hätte keine Ahnung, wo die Hütte ist. (zu geil xDD ein ganzer Tag für nichts xD)

Da wurde doch auch ein wenig die Suche nach der Hütte parodiert, die sich ja nun auch schon die ganze Staffel hingezogen hat


Nishi
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:33:07nach oben

Gast

Das glaube ich eigentlich nicht

Nebenbei: Weiss einer, wie ich den verdammten Jay&Jack Podcast zum laufen kriege? Krieg das immer nur über den normalen Stream hin, aber das dauert immer ewig, bis die es hinbekommen haben, den online zu stellen.


Profil von Russell Russell
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:38:07nach oben

515 Posts: Button Pusher


Danke Killua, das mit D&C ist eigentlich offensichtlich. Ich fass es ja nicht, wie doof ich bin.

Nächste Beobachtung (ich gucks grade nochmal und bin grad an der Stelle

Als Richard den 5jährigen Ben besucht, sagt er: "Ich bin Richard, John".
Und da fiel mir sofort ein, dass es mal einen König einer gesissen Insel namens England gab, namens Richard Löwenherz. Dessen jüngerer Bruder John (Spitzname: John Ohneland!!!) folgte ihm auf den Thron. Ist bestimmt jedem dank Robin Hood usw. bekannt.

Die beiden hatten aber auch noch einen älteren Bruder, der aber zuvor schon den Löffel abgegeben hat: Henry (der Jüngere); alle drei Brüder revoltierten zusammen gegen ihren Vater Henry (dem Älteren) um die Insel zu beherrschen.


"The greatest happiness of the greatest numbers is the foundation of morals and legislation"

Jeremy Bentham


Nishi
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:46:43nach oben

Gast

Hier noch ne geile Theorie:

Locke is born early. At age 5, he takes a test that most likely would have taken him to the Island if he had passed. He didn't. That same year, Benjamin Linus is born. At age 16, Locke is invited to go to a science camp that again would have taken him to the Island. He refused. About that same time, Benjamin Linus and his father joined the Dharma Initiative. The implication, it seems, is that Ben has been walking the path that was originally meant for Locke. Ben was the contingency plan — the course correction — for Locke's altered destiny. But Ben is his own person, of course, and he has done things differently from what Locke would have done, and this, in turn, has created further changes in the original order of things — changes that I think a certain ticked-off, Island-deprived billionaire named Charles Widmore is trying to reverse. The scene at the rehab center between paralyzed adult Locke and his wheelchair pusher, the creepy Matthew Abbaddon — who accepted the description of ''orderly'' with knowing irony — was meant to suggest one way Widmore is scheming to restore the original order: by getting Locke on that Island and taking back the birthright that was supposed to be his.


Profil von Killua Killua
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 19:49:58nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase


Die Theorie klingt wirklich gut, und würde der Folge imo etwas mehr an Struktur und Zusammengehörigkeit verleihen. Wär seine schöne Verbingung zwischen all den FB's und der Handlung, die sich zwischen Ben und Locke auf der Insel abspielt. Und diese Parallelen und Verbindungen braucht eine gute Lostfolge in meinen Augen

Profil von Russell Russell
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 20:06:12nach oben

515 Posts: Button Pusher


Zu den Richtungsangebane: Hugo soll zum Strand und dann nach Norden gehen, empfiehlt ihm John, damit er zum Camp kommt.

Das Camp liegt doch ziemlich südsüdwestlich auf der Insel (oder nicht?). Überhaupt passen die Richtungs- und Entfernungsangaben dieser Staffel in keine Karte, die ich bisher gesehen habe.

edit:

Was ist denn mit Bruce Darnell? Der war ja, wie er sagt, auch auf nem "Walkabout".

Einer der Sklaven der "Black Rock"? Zeitweise vllt sogar Boss auf der Insel?

- Editiert von Russell am 09.05.2008, 20:32 -


"The greatest happiness of the greatest numbers is the foundation of morals and legislation"

Jeremy Bentham


Profil von MoJoe MoJoe
4.11 Cabin Fever - 09.05.2008, 20:51:30nach oben
MSN MessengerICQ
1823 Posts: Hunter


WOW, Hammer-Folge !!!!!

Ich dachte diese Twaumsche Theorie wäre schon vorher klar gewesen Ich meine, daß man die Peilung 3.05 folgen muß, sonst kommt man in einer anderen Zeit an. Dazu will ich aber noch etwas hinzufügen. So langsam glaube ich nämlich, daß die Aussenwelt und die Insel gar nicht zeitversetzt sind. Es ist alles dieselbe Zeitlinie, also nix mit zeitversetzt. Das würde auch erklären wieso die Funksprüche funktionieren. Einzig und allein der Weg hin oder zurück könnte zu einer kleinen Zeitreise führen, aber die Orte liegen in der selben Zeit. Und eins ist auch klar: Wie Ben es auch immer in die Sahara geschafft hat, dieser Weg wird auch von der Zeitverstzung beeinflußt.
Theoretisch kann man so ein Leben retten. Wenn der Doktor nämlich mit im Hubschrauber wäre, dann würde er theoretisch auf der Insel seine leiche sehen
Vielleicht wird das noch wichtig bezüglich des Absturzes, wer weiß

Und noch was anderes:
Ich hab mir mal überlegt wie das helfen könnte, daß man die Insel versetzt. Nehmen wir mal an, Ben bringt die alle jetzt zu diesem Tempel und alle anderen werden einer Raumverschiebung unterzogen. Dann wäre das evtl. die Lösung wie die O6 von der Insel kommen. Wir wissen jetzt zwar nicht wie es weiter geht, aber vielleicht werden diejenigen, die sich nicht "verstecken", versetzt. Das könnten die O6 inkluvie Keamy sein, so daß die übrigen Leute quasi unfreiwillig die Insel verlassen. Ist nur ne Idee die mir so kam. Denn ich hab mir überlegt, wie sie Keamy loswerden wollen, ohne die anderen Leute zu gefährden.


"Wir sind alle Opfer der Kausalität. Ich hab’ zuviel Wein getrunken, also muss ich pissen gehen. Ursache und Wirkung. Au Revoir."








[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ]
 
 




© 2020 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer